Friedrich Beck
22.01.2016

Was kostet ein Schlüsseldienst am Feiertag?

Ratgeber

Es kann zu jeder Zeit passieren und nicht nur zu ganz normalen Arbeitszeiten. Auch an Feiertagen können Schlüssel verloren gehen, abbrechen, geklaut werden oder Schlösser ihren Dienst verweigern. Aber wie viel kostet ein Schlüsseldienst an Feiertagen?

 

Was kostet ein Schlüsseldienst am Feiertag?

Immer wieder ist in den Medien zu lesen, welche zum Teil horrenden Preise manche Schlüsseldienste verlangen und wie sie versuchen, die Notsituation ihrer Kunden auszunutzen. Darunter leiden nicht nur die betroffenen Verbraucher, sondern auch die wirklich seriös arbeitenden Betriebe der Branche.

Noch prekärer wird die Situation, wenn Sie als Mieter oder Hausbesitzer an einem Sonn- oder Feiertag vor Ihrer Tür stehen und nicht hineinkommen, weil Sie Ihren Schlüssel verloren, zu Hause vergessen haben oder der Schlüssel sogar im Schloss abbricht. Dann fallen Zuschläge an, die es häufig in sich haben.

Besser ist es einen seriösen Schlüsselnotdienst wie beispielsweise den Schlüsseldienst Hamburg zu beauftragen.

 

Wucher wird bestraft

In einem Fall, der später vor dem Amtsgericht Bonn verhandelt wurde, hatte ein Schlüsselnotdienst an einem Feiertag für die Öffnung einer Tür und der anschließenden Erneuerung des Schlosses rund 1.000 Euro verlangt. Der völlig überraschte Kunde zahlte die Summe direkt in bar, ohne zu diesem Zeitpunkt genauer darüber nachzudenken.

Kosten Schlüsseldienst an FeiertagenNach einer ausführlichen Prüfung der Rechnung mit klarem Kopf und Preisvergleichen mit anderen Schlüsseldiensten entschloss er sich, rechtliche Schritte gegen das Unternehmen einzuleiten.

Das Gericht knöpfte sich jede einzelne Position detailliert vor – die Anfahrt, die Arbeitszeit, den Feiertagszuschlag sowie die Preise für Ersatzschloss und einen Sicherheitsbeschlag – und verglich diese mit seriösen branchenüblichen Kosten.

Am Ende des Verfahrens entschied der Richter, dass die Rechnung höchstens 300 Euro hätte betragen dürfen und verurteilte den Schlüsseldienst zur Rückzahlung der Differenz. Bei einem ähnlichen Fall in Frankfurt musste ein Betrieb nach einer Rechnung über 500 Euro dem Kunden 300 Euro erstatten.

Aber gerichtliches Vorgehen hat eher selten Erfolg. Der Westen erklärt eine Situation in der Wuchervorwürfe nicht vom Gericht bestraft wurden.

 

Wie werden die Kosten für eine Notöffnung berechnet?

Um die Frage zu klären – was kostet ein Schlüsseldienst am Feiertag? – muss man sich einmal grundsätzlich vor Augen führen, welche einzelnen Positionen in die Kostenberechnung einfließen.

Was die Zahlen im Folgenden angeht, sind Durchschnittswerte von seriös arbeitenden Betrieben zu Grunde gelegt, die von Handwerkskammern und auch von der Polizei empfohlen werden.

Kleinere Abweichungen nach oben oder unten können also durchaus auftreten. Vereinbaren Sie auf jeden Fall einen Preis, bevor Sie den Auftrag erteilen, am besten in Anwesenheit eines Zeugen.

 

Grundlegende Arbeitszeit- und Monteurs Kosten

Die meisten Schlüsseldienste rechnen, wie viele andere Handwerksbetriebe auch, im Viertelstundentakt ab. Der Stundensatz der Branche beträgt ungefähr 55 bis 60 Euro.

Sie sollten dabei berücksichtigen, dass auch die Anfahrt wie die normale Arbeitszeit abgerechnet wird. Dienste, die nicht auf Abzocke aus sind, berechnen die Anreise ebenfalls für jede angefangene Viertelstunde.

 

Tariflich festgelegte Lohnzuschläge

Je nach Tarifvertrag erheben Schlüsseldienste Zuschläge, die vorgeschrieben sind und sich auf die Kosten für den Kunden auswirken.

24/7 Service HamburgSofern sie sich in einem angemessenen und branchenüblichen Rahmen bewegen, ist dagegen nichts auszusetzen, denn schließlich ist ein Notdienst rund um die Uhr einsatzbereit, um für seine Kunden zur Verfügung zu stehen, wenn der Ernstfall eingetreten ist. Die Zuschläge werden allerdings nur auf die Arbeitszeitkosten angerechnet, nicht auf Material oder neue Schlösser.

Wochentags zwischen 18 Uhr und 22 Uhr werden in der Regel 50 Prozent Spätdienstzuschlag fällig. Von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens gilt ein Nachtdienstzuschlag von 100 Prozent. Am Wochenende schwanken die Zahlen je nach Uhrzeit zwischen 50 und 100 Prozent.

An Feiertagen – und damit sind wir bei unserem Thema – kann der Aufschlag 100 bis 150 Prozent betragen. Viele Schlüsseldienste erheben zusätzlich noch eine so genannte 24-Stunden-Pauschale für die durchgehende Rufbereitschaft ihrer Mitarbeiter.

Dadurch sollen höhere Personalkosten abgefangen werden, die durch die Besetzung eines Büros zu jeder Tages- und Nachtzeit entstehen.

 

Materialkosten fallen immer an

Unabhängig von Wochen-, Sonn- oder Feiertagen berechnen Schlüsseldienste Kosten für Material und Verschleiß. Dabei geht es zum einen um den Ersatz der alten Schlösser und Schlüssel, die je nach Qualität mit 25 bis 200 Euro zu Buche schlagen.

Zum anderen sind für eine qualitativ hochwertige und professionelle Türöffnung ohne Schäden eine Reihe nicht ganz billiger Spezialwerkzeuge nötig, die einem hohen Verschleiß unterliegen. Auch diese Kosten fließen anteilig in die Rechnung für den Kunden ein.

Spezialwerkzeug Schlüsseldienst

 

Richtwerte für Schlüsseldienst-Kosten

Wenn der Notdienst seinen Sitz vor Ort hat – und darauf sollte man als Verbraucher besonders achten – beträgt die Anfahrtszeit in der Regel nicht mehr als eine halbe Stunde. Auch die eigentliche Arbeit ist je nach Schwierigkeitsgrad der Öffnung meist in 15 bis 30 Minuten getan.

Seriöse Betriebe erledigen ihre Aufträge zu normalen Zeiten für 100 bis 150 Euro, an Feiertagen für 200 bis 300 Euro. Dies sind gängige Richtwerte, die zum Beispiel von Betrieben eingefordert werden, die bei den örtlichen Handwerkskammern gelistet sind.

Sobald Zuschläge für Nacht- oder Feiertagsarbeit fällig werden, hat der Mitarbeiter des Dienstes den Kunden vorher darüber aufzuklären. Gleiches gilt, wenn ein neues Schloss eingebaut werden muss.

Sie sehen also, dass viele Faktoren bei der Antwort auf die Frage „Was kostet ein Schlüsseldienst am Feiertag?“ eine Rolle spielen.

Fordert der Monteur eines Schlüsseldiensts weit höhere Beträge, können Sie davon ausgehen, dass hier nicht seriös gearbeitet und abgerechnet wird. Sie sollten auf keinen Fall irgendetwas unterschreiben, bevor die Arbeit erledigt ist, sonst erklären Sie sich womöglich mit Bedingungen einverstanden, die hohe Kosten nach sich ziehen.

Faktoren die bei der Preisbildung eine Rolle spielen:

  • Uhrzeit
  • Tür zugefallen oder abgeschlossen
  • anfallende Materialkosten
  • Arbeitszeit
  • Art wie die Tür gesichert ist (normales Schloss, Sicherheitsschloss, etc.)
  • usw.

Verlangt der Handwerker überzogene Beträge, leisten Sie nur eine Anzahlung in Höhe der hier beschriebenen Richtwerte. Anschließend prüfen Sie in Ruhe die Rechnung.

Im Zweifelsfall vergleichen Sie die Preise mit anderen Unternehmen oder erkundigen sich bei der Handwerkskammer oder bei einer Organisation für Verbraucherschutz. Wenn es ganz hart kommen sollte und der Monteur sie bedrängt, die gesamte Summe sofort zu bezahlen, dürfen sie ruhig die Polizei rufen, denn Nötigung ist strafbar – auch an Feiertagen.

 

Hier geht’s zum nächsten Beitrag: Türsicherung gegen ungebetene Gäste

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.